Dienstag, 29. Juni 2010

Nun hängen sie in der Sonne...

...und trocknen hoffentlich ganz fix.

Das sind einige der ersten Perlen
aus der fertigen Rosenmasse.

Janka und Jette sind begeistert.
Darum muss unsere Rose morgen wieder
Blüten lassen. ;-)

Für die, die es selbst probieren wollen,
hier eine kurze Anleitung :

Die Rosenblüten befreit Ihr von evtl. Schmutz oder Insekten
und schneidet sie dann so klein Ihr könnt.
Der Mixer, den ich Euch untern gezeigt habe
ist wirklich klasse.

Nun gebt Ihr die Blüten in einen Topf
und bedeckt sie mit Wasser.
(Nicht zuviel - nur leicht bedecken)

Und nun wird´s langweilig :
Erhitzt die Blüten - aber kocht sie nicht.
Solange bis ihr eine breiige Masse habt.
Diese lasst Ihr erkalten
und drückt sie dann in einem Tuch aus.

Fertig - Nun könnt Ihr formen.
Die geformten Perlen gebt Ihr auf eine Schnur
und lasst sie trocknen.

Evtl. Unebenheiten könnt Ihr
mit Schleifpapier oder einer Nagelfeile ausbessern.



Gutes Gelingen !

(Wenn die Rosenperlen trocken sind,
werde ich mir eine Kette daraus fädeln.)

Wusstet Ihr, dass so die Rosenkränze früher hergestellt wurden ?



Liebe Grüße
Judith

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥


Edit :
Seht mal, so dunkel sind die Perlen geworden.


Liebe Grüße
Judith

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Judith,
Deine Rosenkranzperlen sind toll geworden. Ich habe auch schon welche gemacht.Ich weiß genau was das für eine Arbeit ist.
Die Rosenkranzperlen schwirren schon seit einer ganzen Weile im WWW umher.Ich hoffe das es sich verbreitet.Es ist eine tolle alte Kunst.
Viele Grüße
Andrea,die leider keinen eigenen Blog hat

Conni hat gesagt…

Toll! Ich bin ganz begeistert. Ich glaube, dass probiere ich auch mal aus.
Aber, lösen die sich nicht wieder auf, wenn sie feucht werden?

Liebe Grüße
Conni

Die Filzlotte hat gesagt…

Hallo Conni,
sie lösen sich nicht auf.
Aussen sind sie schon ganz fest.
Innen sind sie noch zu feucht.
Ich mach mal gleich ein Bild.
Sie werden immer dunkler.
Sieht klasse aus.
Richtiges dunkles rot - fast lila.

Bin gespannt ob sie morgen genauso aussehen.


Liebe Grüße
Judith

Conni hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
maggie hühü hat gesagt…

wow super nun weiß ich auch warum der rosenkranz seinen namen hat das hatte mich unbewusst interessiert ;-)

lg kerstin die nie auslernt!

Wichtelzwerg hat gesagt…

Oh, so toll. Und vielen Dank für das Rezept. Das muß ja traumhaft riechen. Werden die Perlen nach dem Schleifen noch lackiert oder gewachst.
Lieben Gruß Claudia
Lieben

sorani hat gesagt…

hi! toll!! ich glaube ich muß meine rosen morgen auch mal zupfen...liebe grüße, nico

Doris hat gesagt…

Hallo Judith,

sag mal wenn Deine Perlen richtig trocken sind, pinselst Du sie dann auch nicht mit Klarlack ein???????
Bleiben die wirklich so wie sie sind??????

Liebe Grüsse
Doris

Annette hat gesagt…

sieht echt interessant aus ...
lg annette

Rosenperle hat gesagt…

Liebe Judith,
ich hatte diese Anregung in der neuen Landlust gelesen und als "Rosenperle" muss ich das unbedingt auch mal versuchen. Färben die Perlen nicht ab wenn man sie auf der Kleidung trägt? Das würde mich wirklich brennend interessieren.....
Vielleicht hast du ja mal kurz Zeit mir zu antworten. Vielen Dank und einen wunderschönen Tag.
Gabriele

Conni hat gesagt…

Die sind echt schön geworden! So dunkel....ein Wunder der Natur mal anders.
Liebe Grüße
Conni

Stephi hat gesagt…

Boah toll,
muß ich auch mal machen.


LG
Stephi

sorani hat gesagt…

hi! so........heute habe ich meinen halben garten leergeräubert........allerdings fast alles rosa rosen........der matsch ist dann eher bräunlich......ich würde das nur mit roten rosen nochmal machen.
der duft ist wirklich fantastisch......hat jemand eine idee, was man mit dem ausgepreßtem rosenwasser machen kann? geht da vielleicht rosengelee??? und flizlotte, wie kriegst du die perlen so rund?? und hast du sie erst geformt und dann aufgefädelt? oder gleich um die schnur geformt??? tschüß nico

Ursi hat gesagt…

LIebe Filzlotte,
cih habe mir auch diese Arbeit gemacht....ein Teil ist schimmelig, der andere Teil ist auf die Größe von Hasenkötteln zusammengeschrumpft....aber riechen tun diese Köttel besser, grins
Deine Kette schaut herrlich aus.
LG
Ursi